Hypnose, die Programmierung des Unterbewussten!

Was ist Hypnose?
Ich will hier mit den Vorurteilen und Ängsten, welche das Wort “Hypnose” bei manchen auslöst, aufräumen. Die meisten Menschen haben noch nicht erkannt, dass wir alle tagtäglich der Hypnose ausgesetzt sind. Das Ganze führt dazu, dass wir anders denken, anders fühlen und somit schlussendlich auch anders handeln.

Durch Medien, Werbung, Mode, Supermärkte, Partner, Freunde, Eltern, Lehrer, Ärzte, Vorgesetzte, Vorbilder, Bücher, Internet, Autofahren, Job, Weltmeisterschaften, TV, Kino, Olympiaden, Konzerte etc. werden wir tagtäglich “hypnotisiert”.

Dies ist der ultimative Beweis, dass Gedanken und Gefühle Einfluss auf unsere Umwelt, ja sogar auf unsere Realität haben und Hypnose definitiv funktioniert.

Tagtäglich werden wir mit einer Flut von Suggestionen beeinflusst, ohne dass wir uns dem gewahr sind. So bilden sich schon von klein auf laufend Glaubenssätze (Programme), Gewohnheiten und die dazugehörigen Gefühle, ohne dass wir uns diesen bewusst sind. Folgend ein paar Beispiele:

• Du bist nicht gut genug!
• Iss den Teller leer… denk an die armen Kinder!
• „Das“ kannst Du nicht!
• Du hast unsere Gene
• Du hast zwei linke Hände!
• Reiss Dich zusammen, ein Junge weint doch nicht!
• Arbeit ist anstrengend!
• Erfolg(-Reiche) haben einfach Glück im Leben!
• „Das“ tut man nicht!
• Sei kein Egoist!
• Nimm Dir ein Beispiel!
• Sei brav!

• Träumen ist eine Schwäche!
• Du musst ruhig sitzen!
• Leiden ist einfacher als Handeln!
• Diagnosen…!
• Es gibt Grenzen für das Erreichbare!
• Auf Erfahrungen muss man warten…!
• Halte Dich an die Regeln!
• Mach keine Fehler!
• Du kannst nicht schlank sein!
• Beweise, dass Du Recht hast!
• Man muss kreativ sein, um kreativ zu sein.
• Sei kompromissbereit!
• u.v.m.

Uns allen wird suggeriert was richtig, gut, gesund, vernünftig, fair, modisch, up to date ist, was wir tun könnten, sollten, müssten….

Wir sind unsere Gedanken, mit unseren Gedanken beeinflussen wir einfach alles. Gekoppelt mit der Herzenergie ist das die mächtigste Energie, die uns zur Verfügung steht. Diese Kraft wird uns in dem Moment zugänglich, wo wir unseren Gedanken und Gefühlen gewahr sind und diese zu steuern wissen.

Wir setzen uns durch unsere Gedanken eigene Limits und passen sogar unsere Gewohnheiten maßgeschneidert an. Unser Selbstbild setzt die Messlatte, die es zu erreichen gilt. Was passiert? Unsere Glaubenssätze und unser Wille kollidieren! Wir scheitern aber nicht aufgrund unzureichender Willenskraft, sondern wegen unserer Vorstellungskraft. Alles was wir sind und haben, ist das Resultat unserer Gedanken. Die treibende Kraft in uns ist immer unser Unterbewusstsein – es erschafft unser Leben, unsere Realität, unser Denken und Handeln.

Hypnose ist also in erster Linie eine Programmierung welche im Alltag stattfindet, unbewusst und ungesteuert. Im HypnoCoaching hingegen geschieht das Ganze bewusst und gesteuert. Mit der De-Hypnose werden unbewusste oder negative Programmierungen umgeschrieben oder gelöscht.